RoddiHutvorschauklein2

Kleiner Räuber Roddi Hut

In einer Höhle unter der alten Kastanie lebt Roddi Hut. Roddi ist ein waschechter Räuber. Nur eine Sache fehlt ihm noch: Eine tollkühne Räuberbande! Und wie Roddi die findet, das ist eine abenteuerliche Geschichte ...

zur Verlagsseite

more

Kleiner Räuber Roddi Hut

Jeden Morgen steigt Roddi in seine Räuberhosen und pfeift ein fröhliches Lied. Und auf saubere Füße pfeift er auch. „Aber meinen Hut, den finde ich gut!“, sagt Roddi. Er ist ganz aus Aalleder mit einer schillernden Pfauenfeder, die so lang ist wie Roddi groß. Und weil Roddi niemals ohne seinen Hut vor die Höhle geht,nennt ihn jedermann Roddi Hut.

AEHNEUTZENvorschau

ÄHNE UTZEN?

Das etwas andere Zahnputz-Buch

Eine witzige "Stille-Post" Geschichte, in der jeder etwas anderes versteht. Was soll Papa Löwe nur machen?

zur Verlagsseite

more

ÄHNE UTZEN?

Der Löwe müffelt fürchterlich aus dem Rachen. Leider versteht Papa Löwe überhaupt nicht, was ihm Leo als kleinen Tipp ins Ohr flüstert. Löwe soll seine Mähne stutzen, die Hähne verputzen, die Schwäne beschmutzen oder die Hyäne verdutzen?Leo kringelt sich vor Lachen. Er weiß genau, was zu tun ist. Zähne putzen natürlich! Ihr könnt mithelfen, Löwes Zähne zu putzen, in dem ihr ganz fest über die schmutzigen Zähne auf der letzten Seite reibt. Probiert es mal aus!

Buchempfehlung von Christa Robbers, Kids Best Books




ZahlenHBVorschau

1-2-3 Bremer Zählerei

Erste Zahlen für kleine Hanseaten

Vom Roland über die Sögeschweine bis zum Tiergehege im Bürgerpark zeigt uns der Bremer Zahlentiger, wie man mit den Fingern zählt und was es in Bremen alles zu entdecken gibt.

zur Verlagsseite

more

ZahlenHHVorschau

1-2-3 Hamburgs Zählerei

Erste Zahlen für kleine Hanseaten

Vom Michel bis zum Affengehege im Tierpark Hagenbeck zeigt uns ein sympatischer Straßenköter, wie man mit den Fingern zählt und was es in Hamurg zu sehen gibt.

zur Verlagsseite

more

1-2-3 Hamburgs Zählerei

Auf die Zahlen – fertig – los!

Die Abbildung der Innenseiten folgt...

 

Vorschaugeckokl2

Gecko Illustrationen

Für den Gecko Nr. 41 illustrierte ich die Geschichte "Das Waldkonzert" von Marlies Bardeli, das Cover und ein "Flaschenorchester".

more

Gecko Illustrationen

Lesespaß für Klein und Groß. Es klimpert, flötet, singt und tutet: in diesem Gecko dreht sich alles um Musik und Töne!

NordseefibelVorschau

Meine kleine Nordseefibel

Pappbilderbuch

Sommer, Sonne, Strand und ... Ebbe? In Italien undenkbar, in Norddeutschland kein Grund für lange Gesichter.

www.schuenemann-verlag.de

more

Meine kleine Nordseefibel

Vom „Friesennerz“ bis zum „Wattwurm“, von der „Qualle“ bis zum „Deich“, Valeska Scholz’ kunterbunte Illustrationen garantieren jede Menge Norddeutschland und Spaß – absolut wetter- und gezeitenunabhängig. -Verlagstext-



kroemelvorschau

Krömel un sien kakelbunten Gorrn

En Malgeschicht op Platt

Eine plattdeutsche Malgeschichte zum Mitmachen...geschrieben von Ekhard Ninnemann

www.schuenemann-verlag.de

more

Krömel un sien kakelbunten Gorrn

Krömel ist ein kleiner Hase mit einem großen Wunsch: Er möchten aus dem weißen Heft, in dem er lebt, einen fröhlichen und lebendigen Garten machen. Was er dazu braucht?
Fantasie, Stifte und einen Freund, der mit ihm erlebt, wie um ihn herum eine kakelbunte Welt entsteht.

In diesem Buch können Kinder malen, fantasieren und nebenbei ganz spielerisch
auch die plattdeutsche Sprache entdecken. Eine Mitmalgeschichte op Platt, die in jedes Kinderzimmer im Norden gehört.

-Verlagstext-

VerwetteteFedernVorschau3

Die verwetteten Federn

Für Kinder und Erwachsene

Eine unglaubliche Geschichte, in der es um Leben und Tod geht...geschrieben von Weronika Chojnacki

more

Die verwetteten Federn

Die Begegnung mit der federlosen Rabenkrähe Bruno lässt mit einem Schlag Marias geruhsame Ferientage auf der Insel zu einem Abentuerurlaub mit überraschenden und Atem beraubenden Wendungen werden. Tief beeindruckt von dem couragierten und kecken Bruno kämpft sie gemeinsam mit ihm um sein Leben und um ein neues Federkleid. Wird Bruno irgendwann wieder fliegen können?

QuatschMachklVorschau2

Das Quatsch-Mach-Buch

kritzeln. klecksen. kreativ sein

Kritzeln, Basteln, Krickeln, kleben bis der Arzt kommt. Fast alles ist erlaubt und die Bremer Stadtmusikanten stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite.

www.schuenemann-verlag.de

more

Das Quatsch-Mach-Buch



Bremen ist bunt, Bremen ist frech und für jeden Quatsch zu haben! Das können alle Kinder jetzt zeigen – mit dem Bremer Quatsch-Mach-Buch! Mit Hilfe von Valeska Scholz dürfen sie in Bremen kritzeln, klecksen und kreativ sein und sich ihre Stadt so machen, wie sie ihnen gefällt! Tatkräftig unterstützt werden sie von den frechen Bremer Stadtmusikanten. Und die haben nur Unfug im Kopf … Kinderkram? Klar! Aber natürlich dürfen auch erwachsene Binnen- und Butenbremer mal ein bisschen Kind sein und hier mit Farbe und Fantasie ans Werk gehen. Also: Stifte raus und Bremen ein bisschen bunter machen!

BremerAugenblickekl2

Bremer Augenblicke

Was guckst Du?

Mit ein paar Papieraugen habe ich Bremens ungesehene Bewohner sichtbar gemacht...

www.schuenemann-verlag.de

more

Bremer Augenblicke

Wenn Sie mal genauer hinschauen, lauern an jeder Ecke Figuren, die garedezu darauf warten, Augen verpasst zu bekommen. Faszinierend finde ich immer wieder, wie einfach Gesichter entstehen und wie schnell man ihnen Eigenschaften und Charakterzüge zuordnet. Von dem Spion, der unauffällig in der Ecke steht über die Dame beim Frisör bis zum frierenden Gonzo habe ich viele Gestalten entdeckt, die man gleich ins Herz schließen kann.

buch4

Lüttjet Platt

Mein erstes Plattbuch

Deern, Snappsnuut, Muulwarpshümpel, Asseltüüch ... Mit "Lüttjet Platt" lernen kleine und große Nordlichter charmante erste Begriffe der plattdeutschen Sprache spielerisch kennen.

www.schuenemann-verlag.de

more

Lüttjet Platt

Deern, Snappsnuut, Muulwarpshümpel, Asseltüüch ... Wer mit seinem Schietbüdel durch das farbenfrohe Pappbilderbuch blättert - hat nicht nur jede Menge Spaß an den ausgefallenen, witzigen Illustrationen, sondern kann mithilfe der gelernten Worte auch als Quiddje etwas mitschnacken. Ein lustiges und sehr norddeutsches Mitbringsel für alle Eltern, Zugezogenen, Touristen und andere Platt-Liebhaber ab 1 Jahr

rubus

Huldas Glück

-in progress-

In einem kleinen gemütlichen Häuschen unweit eines recht großen Waldes wohnte die Hexe Hulda mit ihrem Raben Rubus oder Rubikus, wie sie ihn meistens zärtlich zu nennen pflegte.

more

Huldas Glück

Die beiden lebten glücklich und fast unbeschwert, wäre da noicht der Zauberer Korox gewesen, der – keiner weiß so recht, warum – alles Tun und Lassen von Hulda mit Missgunst beobachtete und, wo er nur konnte, zu stören versuchte. [...]

„Ja, dann hol ihn doch“, meinte Rubus verwundert. Hulda zögerte. „Weißt du, dann müsstest du solange diese Körnlein bewachen und aufpassen, dass niemand, gar niemand daran kommt“. „Aber klar, das mach ich doch!“ versprach Rubus. „Du selbst darfst aber auch nicht daran gehen!“ mahnte Hulda ganz eindringlich. „Mach ich nicht, Hulda, echt nicht!“ versicherte Rubus und wurde immer neugieriger. „Na schön, dann lauf ich mal“, mit diesen Worten eilte Hulda durch die Tür. Kaum war Hulda durch die Tür verschwunden, da packte Rubus eine unwiderstehliche Neugier. [...]

„Was du nicht sagst, Rubus“, sagte Hulda erschrocken und vergaß dabei den Rührlöffel weiter zum Mund zu führen, mit dem sie gerade den Teig probieren wollte. „Jetzt glaube ich auch, dass ihr Recht habt, wir sollten die Gefahr nicht unterschätzen“. „Aber was sollen wir denn bloß tun, Hulda? Wir können doch nicht Tag und Nacht unser Haus bewachen!“ „Nein, das können wir nicht. Aber mir fällt da etwas Anderes ein“. Gespannt verfolgten Moritz und Rubus, wie Hulda ihr dickes Zauberbuch herbeiholte und anfing darin zu blättern... [Auszüge]

Hyaenecover2

Die Prinzessin

Ein Text von Wolfdiedrich Schnurre

In der Geschichte von Wolfdietrich Schnurre geht es um Glaube, Phantasie und Realität. Ein Junge geht mit seinem Vater in den Zoo und eine Hyäne erzählt ihm dort, sie wäre eine verzauberte Prinzessin.

more

Die Prinzessin

Wenn er sie eingeladen würde, verspricht sie, wäre das ihre Erlösung. Am Nachmittag kommt sie zum Kaffetrinken vorbei und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Meine Illustrationen blieben größtenteils im Skizzenhaften und es entstand ein 19x19 cm grosses Buch mit Siebdruck-Cover.